Wedel, 12.11.2018

Öl - die Landesölwehr wurde alarmiert

Vor Wedel wurde um halb neun Öl gesichtet. Die Feuerwehr wurde alarmiert. Um es zu beseitigen, wurde die Ölwehr 26 durch die Leitstelle West um 09:49 Uhr hinzualarmiert. Die Helferinnen und Helfer erkunden nun die Lage in Wedel, gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Wedel und dem Landesbetrieb Küstenschutz (LKN.SH)

Archivbild: FGr Wassergefahren lässt das Mehrzweckarbeitsboot zu Wasser.

Lagemeldung um 11:30:

Die Ehrenamtlichen des THW haben die Freiwillige Feuerwehr Wedel mit Ölsperren und dem flüssigkeitsdichten Absetzebhälter "Mulde" des LKN.SH unterstützt. Es werden nun die Hafeneinfahrten in Wedel mit Ölsperren gesperrt. Sobald die Häfen alle zu sind, wird das THW zunächst aus dem Einsatz entlassen werden. Die Behörden werden die weitere Entwicklung genau beobachten.

Inzwischen ist es Nacht geworden und der Tidewechsel bringt einen Teil des Öls wieder zurück nach Hamburg. Morgen wird man bei Tageslicht prüfen müssen, welche Maßnahmen dann geboten sein werden.


  • Archivbild: FGr Wassergefahren lässt das Mehrzweckarbeitsboot zu Wasser.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: