01.08.2018

Entenrennen 2018

Viele Aufgaben für unseren Ortsverband bei Laaberer Bürgerfest

Am letzte Juliwochenende ist in Laaber immer Bürgerfestzeit. Seit nunmehr sieben Jahren ist auch unser THW dort mächtig eingespannt. Der Grund: Unzählige Quitscheentchen auf der schwarzen Laber. Doch bevor die gelbe Armada in den Fluss gelassen wurde, waren im Vorfeld viele Handgriffe nötig.

Am Freitagabend trafen sich die Helfer um zum einen den Zieleinlauf herzurichten. Dazu wurden Rohre zusammengefügt, damit alle Enten der Reihe nach am Ende der Rennstrecke registriert werden können. Zum anderen wurden die Schläuche, der Fallbehälter sowie der Infostand verladen und das Boot schon mal an die Laber gebracht.

Der Samstagvormittag galt vor allem dem Aufbauen der Rennstrecke. Die Laber bietet durch ihr zahlreiches Schilf viele Möglichkeiten für die Enten auf der Strecke hängen zu bleiben. Damit dies nicht geschieht, baut das THW seit Jahren eine Fahrrinne für die Enten auf, begrenzt durch zwei lange Schlauchketten. Diese werden mithilfe des Kompressors aufgepumpt und mit Arbeitsleinen am Wegesrand befestigt.

Nebenbei wurde noch der Infostand auf der Mühlwiese aufgebaut. Auch heuer gab es wieder mit Helium gefüllte Luftballons für Kinder, die dann auf dem ganzen Bürgerfest zu sehen waren.

Gegen 18:30 wurden dann die Sponsorenenten für ihr Rennen vorbereitet. Diese großen Enten konnten Firmen, Verbände oder Vereine erwerben und individuell gestalten. Den Erlös des gesamten Entenrennens spendet der Lions Club für soziale und kulturelle Zwecke.

Nach den großen Enten folgte der Augenblick auf den sich die zahlreichen Bürgerfestbesucher schon lange freuten. Mit einem Böllerschuss als Startzeichen öffnete sich der Fallbehälter und los ging es für die kleinen Rennenten. Damit keine Ente zurückblieb, sammelte man alle Liegenbleiber mit einem Boot ein bevor man die Rennstrecke wieder abbaute.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: