Pinneberg, 27.12.2020

"Hermine" ruft "Heros" auf den Plan

Zwei Bäume im Rehmen (Pinneberg) hatten den Böen des Sturmtiefs "Hermine" nicht standgehalten. Die durch Stockfäule geschwächten Fichten waren am Stammfuß abgebrochen. Ein Nachbarbaum hielt beide zunächst noch, doch der Baum gefährdete Personen und Sachwerte. Das THW setzte drei Heros-Fahrzeuge* ein, eines mit Seilwinde.

Seilwinde des GKW I mit 50 Meter Stahlseill und bis zu 50 Kilonewton Zugkraft im direkten Zug.

Die Besitzer des Grundstücks riefen die Feuerwehr zuhilfe. Die Kräfte waren schnell vor Ort und zogen den ersten Baum mit einem Seilzug zu boden. Bei der weiteren Erkundung stellten sie dann fest, dass von dem zweiten Baum keine Gefahr für die öffentliche Sicherheit ausging. Einig war man aber auch darin, dass es zu riskant sei, den Baum bis zum nächsten Werktag so stehenzulassen. In solchen und ähnlichen Fällen lässt sich die Freiwillige Feuerwehr Pinneberg gerne vom THW-OV Pinneberg unterstützen. Das etwas weiter gefasste THW-Gesetz gestattet es, einen so dringenden Fall als "sonstige technische Hilfeleistung" durchzuführen.

Über die Leitstelle West ließ der Einsatzleiter der Feuerwehr nachfragen, ob das THW die Aufgabe übernehmen würde und gleich danach alarmierte die Leitstelle die Ehrenamtlichen des Bundes über Funk. Mit drei blauen Einsatzfahrzeugen fuhren die Kräfte zum Ereignisort.

Technisch stellte die Aufgabe keine Herausforderung dar. Die kleine Fichte wurde am Nachbarbaum gesichert. Mit der Seilwinde des GKW I wurde der Baum vorsichtig heruntergezogen. Der Zugkraft von bis zu 50kN hatte die Fichte nichts entgegenzusetzen. Nach wenigen Minuten lag der Stamm sicher am Borden - Gefahr gebannt.

Einsatzdaten:

Alarmzeit: 11:28 Uhr, neun Einsatzkräfte des THW mit drei Fahrzeugen: MTW-Zugtrupp, GKW I und LKW-Ladekran; Einsatzende: 13:00 Uhr.

 

*) "Heros" ist der Funkrufname für das THW. Wenn sich der Zugführer des THW bei der Leitstelle West meldet, spricht er diese als "Heros Pinneberg 21-91" an.


  • Seilwinde des GKW I mit 50 Meter Stahlseill und bis zu 50 Kilonewton Zugkraft im direkten Zug.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: