Pinneberg, 12.06.2021

Höhenretter geprüft!

Am Ende einer ungewöhnlich langen Grundausbildung zur "Retterin / Retter Seilklettertechnik" stand der Erfolg. Trotz langer, pandemiebedingter Unterbrechungen der Ausbildung wurden alle Aufgaben souverän gemeistert.

Am Donnerstag, den 9. Juni, legten Teilnehmende der Grundausbildung ihre Theorieprüfung ab. Am 12. Juni stellten sich alle den praktischen Aufgaben und bewiesen ihre Fertigkeiten im Seil. Die anspruchsvolle Prüfungsaufgabe war aus dem Leben genommen. An einer Freitreppe der Johann-Comenius-Schule Thesdorf (JCS) wurde sie für das ganze Team abgenommen. Drei Teilschritte mussten zur Lösung der Aufgabe sicher und umsichtig durchgeführt werden. Zunäst musste eine Retterin abgeseilt werden, um die Person in der Tiefe zu erreichen. Die "Verletzte" musste frei im Seil hängend übernommen werden, um Opfer und Retter gemeinsam wieder heraufziehen. Schließlich musste eine Schrägseilbahn errichtet werden, um die Übungspuppe schonend vom Hochpunkt zur tieferliegenden Position des Rettungsdienstes zu überführen. Weiter wurde der Aufbau verschiedener Flaschenzüge geprüft und das Führungsverhalten an der Einsatzstelle.

Die Teilnehmerin und drei Teilnehmer, je zwei von Freiwilligen Feuerwehren und vom THW, haben die gestellten Aufgaben souverän gelöst und somit den Grundlehrgang zur Höhenretter/in bestanden; herzlichen Glückwunsch!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: