Seester, 12.07.2014

Jugend-FeuerWerk am Deich

Jugendliche von Feuerwehr und THW über gemeinsam für den Katastrophenfall am Elbdeich.

Logo der Initiative

Am Samstag, den 12. Juli 2014, übten 120 Jugendliche von THW und Feuerwehr in gemischten Gruppen an acht Stationen für den Ernstfall „Sturmflut an der Westküste“. Die Nachwuchs-Einsatzkräfte wurden von der Übungsleitung in bunte Gruppen aufgeteilt. Am Anfang kannte niemand den Nächsten und doch sollten gemeinsam schwierige Aufgaben gelöst werden. Hier kamen nun die Ausbilder aus den aktiven Teilen von Feuerwehr und THW ins Spiel. In altersgerechten Unterweisungen lernten sie die Jugendlichen an den Stationen an und dann musste das eben erst gebildete Team die Aufgaben lösen. Dabei waren mal die Jugend-THW’ler im Vorteil und mal die kleinen Feuerwehrleute – je nach Schwerpunkt der Aufgabenstellung lernte mal der eine vom anderen und dann der anderen von einem. Es war ein Tag voller neuer Impressionen, an dem Wasser gepumpt, Sandsäcke gefüllt und verbaut, „Feuer“ gelöscht und andere knifflige Aufgaben gelöst werden mussten.

Aus Pinneberg waren im Einzelnen beteiligt:

  • 2 Ausbilder an Stationen mit Sandsackaufgaben
  • 2 Jugendbetreuer
  • 6 THW-Jugendliche

Mehr zur Initiative "FeuerWerk" von Feuerwehr und THW.

Fernsehbericht des NDR: Schleswig-Holstein-Magazin, ab Minute 8:50!


  • Logo der Initiative

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: