22.06.2008

Kraneinsatz - Person in Gefahr!

Hamburg/Pinneberg. Heute morgen (23.06.2008) um 08:54 Uhr forderte die Feuerwehreinsatzzentrale Hamburg (FEZ) über die Integrierte Regionalleitstelle Elmshorn Unterstützung aus Pinneberg an: ...

Hamburg/Pinneberg. Heute morgen um 08:54 Uhr forderte die Feuerwehreinsatzzentrale Hamburg (FEZ) über die Integrierte Regionalleitstelle Elmshorn Unterstützung aus Pinneberg an:

Im Stadtteil Eidelstedt war ein Lastwagen umgestürzt. Der Fahrer des LKW mit Absetzbehälter war in seiner Position in der Weise gefangen, dass eine Rettung mit Kranunterstützung angezeigt schien, außerdem vermuteten Passanten einen Fußgänger unter dem Container. Der Container war mit Bauschutt voll beladen. Der Kran des THW-OV Pinneberg wird durch die Berufsfeuerwehr Hamburg seit 2002 als Reserveeinsatzmittel für den eigenen Kran der Technik- und Umweltwache (F 32) in Anspruch genommen. Wiederholt waren die Helferinnen und Helfer auch nach Verkehrsunfällen im Hamburger Bereich im Einsatz. Die Betroffenheit von Personen stellt hier aber die Ausnahme dar. Um 09:36 Uhr war der Kran am Einsatzort. Nach einer kurzen Lagebesprechung kamen der Rüstwagen der BF und der Kran des THW gemeinsam zum Einsatz. Die Rettung des Fahrers stand dabei im Mittelpunkt der Maßnahmen, denn die Betroffenheit einer weiteren Person konnte inzwischen ausgeschlossen werden. Danach wurde der Absetzbehälter vom Trägerfahrzeug getrennt und dann der umgestürzte LKW wieder aufgerichtet. Dieses Ziel war um 10:14 Uhr erreicht. Nach der Verladung des Absetzbehälters auf ein Ersatzfahrzeug konnte der Straßenverkehr wieder frei gegeben werden. Es hatten sich lange Staus rund um diesen Verkehrsknotenpunkt in Hamburgs Westen gebildet.

Die Einsatzkräfte aus Pinneberg meldeten sich um 12:45 Uhr wieder einsatzbereit an der Unterkunft. 




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: