Schenefeld, 24.10.2015

Vom "Helfen-wollen" zum "Helfen-können" - lernen bei DESY

In einer Welt voller moderner Anlagen kann manchmal nur wirksam geholfen werden, wenn die Helfer vorher lernen, was im Einsatz zu beachten ist. Heute wies DESY THW-Helfer ein

Werkfeuerwehr des DESY und THW im Tunnel des XFEL

Ein Tunnel von Hamburg-Bahrenfeld bis Schenefeld beherbergt denRöntgen-Laser XFEL des DESY. Keine besonders gefährliche Anlage, doch die Rettung eines erkrankten oder verletzten Wissenschaftlers aus aus dem Tunnel oder ein Einsatz zur Abwehr anderer Gefahren stellen die Retter vor besondere Herausforderungen. Manche Orte können über Schächte erreicht werde, um die Wege unter der Erde zu verkürzen, doch dann müssen Einsatzmittel und Gerettete senkrechte herauf oder herunter - das typische Szenario der Höhrenretter im Kreis Pinneberg.

Am heutigen Samstag erhielten die Helferinnen und Helfer von Feuerwehr und THW, die in der Höhenrettungsgruppe aktiv sind, die erforderliche Sicherheitsunterweisung und Werkfeuerwehrleute des DESY zeigten ihnen die Anlagen.

Bemerkenswertes Detail: Der digitale Behördenfunk und die Objektversorgung im XFEL ermöglichen es, direkt aus dem Tunnel Funkgespräche mit in Gückstadt übenden THW-Helfern aus Pinneberg zu führen.


  • Werkfeuerwehr des DESY und THW im Tunnel des XFEL

  • Blick in den Tunnel des XFEL

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: