Fachgruppe Wassergefahren (FGr W)

Die Fachgruppe Wassergefahren (FGr W ) ist die Fachgruppe für Rettung und technische Hilfe an und auf dem Wasser. Die Mehrzweckboote können bei Hochwasser genutzt werden um eingeschlossene Menschen zu evakuieren. Auch bei Deich- und Dammsicherungsarbeiten kann die Fachgruppe Wassergefahren mitwirken. Ihr Mehrzweckarbeitsboot (Länge ca. 7,5m, Zuladung 1.500kg, Motoren 2 x 70 PS) erleichtert dank absenkbarer Bugklappe, das Be- und Entladen sowie Arbeiten auf dem Wasser erheblich.
Ergänzt wird die "FinJet" durch ein Mehrzweckboot (40 PS) und ein Schlauchboot (30 PS) für Arbeiten auf seichten und engen Gewässern.

Besonders leistungsfähig ist der LKW mit Ladekran. Das hochgeländegängige Fahrzeug kann die Boote der Fachgruppe zu Wasser bringen, leicht überflutete Flächen überwinden und Sachgüter bergen und umschlagen.

Es gibt zwei Typen der Fachgruppe den Typ A und Typ B. der OV-Pinneberg besitzt den Typ B, d.h. LKW mit Ladekran, ein Mehrzweck-Arbeitsboot, ein Mehrzweck-Boot und 1 Schlauchboot.

 Besondere Leistungs/Ausstattungsmerkmale der Fachgruppe (W):

Es gibt eine Lichttraverse die mit dem Ladekran auf 11m Höhe zur weiträumigen Ausleuchtung der Schadenstelle gebracht werden kann.

Fahrzeuge und Ausstattung der Fachgruppe W

  • LKW-Ladekran (27mT)
    • Anbaugeräte: Palettengabel, Zweischalen-, Fass- und Polypgreifer
  • Anhänger mit MzAB "FinJet" - zwei Stück
  • Anhänger mit MZB
  • Anhänger mit Schlauchboot
  • Lichttraverse

Nähere Informationen unter Fahrzeuge und Ausstattungen

Taktisches Zeichen der FGr, Typ B
LKW-Ladekran (27mT Hubmoment)
MzAB am Behelfsanleger
MzAB als Boot des Rettungsdienstes
Im Einsatz auf der Ostsee