Hamburg, 13.09.2014

Absage verhindert

Spontan halfen Gruppenfürher und Kraftfahrer der 2. Bergungsgruppe mit dem Pinneberger MzKW den Nachbarn in Norderstedt aus. Das eigene Fahrzeug war am Freitag nicht aus der Werkstatt zurückgekehrt und nun fehlte das Einsatzfahrzeug für die Teilnahme am Leistungsvergleich.

MzKW aus Pinneberg vor dem Übungsgebäude der Feuerwehrakademie

Für Samstag, den 13.09.2014, hatte die THW-Geschäftsstelle Hamburg rund 200 Helferinnen und Helfer und somit neun Technische Züge ohne Fachgruppen aus den Geschäftsführerbereichen Hamburg, Neumünster und Flensburg zur Feuerwehrakademie Hamburg eingeladen, um hier Können und Leistungsbereitschaft unter Beweis zu stellen. Die 2. Bergungsgruppe aus Norderstedt hatte sich auf die Teilnahme vorbereitet und so war die Enttäuschung groß, als feststand dass man auf das eigene Einsatzfahrzeug würde verzichten müssen. In nachbarschaftlicher Hilfe sprangen zwei Pinneberger Helfer mit unserem Fahrzeug der 2. Gruppe ein. Da der TZ Norderstedt bisher den alten MKW als GKW II (Übergang) nutzte, konnte man nicht einfach ein Fahrzeug ausleihen. Die Verlastung der Einsatzmittel ist auf dem LKW-Ladebordwand vollkommen anders gelöst. Nur im Zusammenspiel mit Helfern, die sich auf diesem Fahrzeug auskennen, konnten die Aufgaben gelöst werden.

Mehr über Schietwetter 2014!


  • MzKW aus Pinneberg vor dem Übungsgebäude der Feuerwehrakademie

  • Die Gruppe rüstet sich an den Rollcontainern aus.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTREETMAP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: