Quickborn (PI), 29.06.2014

Alarm für die Höhenrettung: Einsatzort Quickborn, Kreis Pinneberg

Eine auf einem Ruinengelände vermisste Person gab Anlass für einen großen Einsatz in der Nacht von Samstag auf Sonntag

Archiv: Die Höhenretter bei der Ausbildung

Vier jugendliche Freunde hatten eine Industriebrache in Quickborn genutzt, um dort zu feiern. In den frühen Morgenstunden erreichten nur drei von Ihnen die elterlichen Wohnsitze. So kam es zu einem Einsatz für die Feuerwehr Quickborn zur Suche der vermissten Person.

Das Gelände ist der Feuerwehr gut bekannt und sehr schwierig zu durchsuchen. Aus diesem Grunde wurden Spezialkräfte nachalarmiert, unter anderem die Höhenrettungsgruppe des THW. Die DME weckten die 11 alarmierten Helfer um 2:18 Uhr, kurz nachdem fest stand, dass Columbien und Brasilien eine Runde weiter sind.

An die Einsatzstelle rückten aus:

  • MTW-Zugtrupp TZ Pinneberg
  • MTW-Höhenrettung und
  • GKW I - die rollende Werkzeugkiste des THW

Parallel zu den Rettungsmaßnahmen vor Ort ermittelte die Polizei in weitere Richtungen. Gegen 03:20 Uhr wurde die vermeindlich vermisste Person zuhause angetroffen und der Einsatz beendet.


  • Archiv: Die Höhenretter bei der Ausbildung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: