Pinneberg, 21.07.2016

Dienstversammlung Katastrophenschutz

In den Räumen der Rettungsdienstakademie der Rettungsdienstkooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) trafen sich rund 70 Mitglieder des Führungsdienstes Katastrophenschutz Kreis Pinneberg. Das THW informierte über internationale Einsätze.

Teilneinheit "Information und Kommunikation" bewärt sich fachfremd am Grill - super gemacht, Danke!

Jedes Jahr lädt der Landrat des Kreises Pinneberg die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Führungsdienstes Katastrophenschutz Kreis Pinneberg zu einer Dienstversammlung ein. In diesem Jahr traf man sich in der Rettungswache Pinneberg der RKiSH. Die Schulungsräume der Rettungsdienstakademie und die Fahrzeughalle boten den rund 70 Personen aus den Hilfsorganisationen, von Polizei, Bundeswehr und Kreisverwaltung Raum.

In kurzen Vorträgen informierten Kreisverwaltung, RKiSH und THW über aktuelle Themen und Aktivitäten.

Für das leibliche Wohl sorgte die Mannschaft der Teileinheit IuK-FüStab, verstärkt um Freiwillige aus den THW-OV Elmshorn und Pinneberg. Passend zur fast tropischen Sommernacht wurde der Austausch bei frisch Gegrilltem, Salaten und alkoholfreien Kaltgetränken in kleinen Gruppen fortgesetzt.


  • Teilneinheit "Information und Kommunikation" bewärt sich fachfremd am Grill - super gemacht, Danke!

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: