24.12.2007

Öleinsatz am Heiligen Abend

Quickborn. Die erste Alarmausfahrt aus der neuen THW-Unterkunft in Pinneberg führte nach Quickborn! Um 12:29 Uhr am Heiligen Abend erfolgte ...

Quickborn. Die erste Alarmausfahrt aus der neuen THW-Unterkunft in Pinneberg führte nach Quickborn! Um 12:29 Uhr am Heiligen Abend erfolgte der Alarm durch die IRLS-Elmshorn. Nach Freisetzung von Mineralölprodukten im Bereich einer Tankstelle forderte die Freiwillige Feuerwehr Quickborn einen THW-Fachberater an, weil auch ein Gewässer verunreinigt wurde. Der Einsatz dauerte zu dem Zeitpunkt bereits mehrere Stunden, die Untere Wasserbehörde war vor Ort.

Der Zugführer des THW rückte zusammen mit einem Helfer im GW-Umwelt des OV aus. Vor Ort wurde die Lage besprochen und die getroffenen Maßnahmen zum Schutz des Gewässers in Augenschein genommen. In Absprache mit der zuständigen Unteren Wasserbehörde veränderten Feuerwehr und THW einige ausgelegte Einwegölsperren aus ölabsorbierendem Vlies. Weiteres Vlieswurde ausgebracht. Die Schutzsysteme bleiben über die Feiertage im Gewässer. Weitere Sicherungsmaßnahmen führte die Feuerwehr im Bereich der Einleitungsstelle aus. Für das THW endete der Einsatz um 14:30 Uhr. Damit verabschiedet sich ein "Öljahr" standesgemäß.

Nach vielen Jahren mit nur einzelnen Einsätzen in diesem Aufgabenbereich waren die Helferinnen und Helfer des Technischen Zuges Pinneberg im Jahr 2007 hier wieder besonders gefordert. Da ist die Anfang Dezember vom Kreis Pinneberg übergebene Ausstattung eine willkommene materielle Unterstützung der etablierten Zusammenarbeit. Damit ist der Kreis Pinneberg auch auf die vom Landtag beschlossenen Änderungen des Landeswassergesetzes an sich gut vorbereitet. 



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: